DE / EN

Die sechs Paramitas- buddhistische Haltung im Alltag

Lama Thierry | 18. Juni 2021 bis 20. Juni

An diesem Praxiswochenende widmen wir uns den „6 Paramitas“. Die Tugenden- Großzügigkeit, Disziplin, Geduld, freudvoller Einsatz, meditative Sammlung und Weisheit- sind Grundhaltungen und Handlungsweisen, mit denen wir unsere buddhistische Praxis vom Kissen in den Alltag tragen. 

Als westlich geprägter Lehrer mit viel Praxiserfahrung und Studium der Schriften kann Lama Thierry diese Tugenden sehr gut für uns in den Alltag übersetzten. 

Dieses Seminar ist Teil einer Seminarserie, du kannst es aber auch einzeln besuchen. 

Über den Lehrer

Die Seminare werden von Lama Thierry geleitet und stehen in der Tradition seines Hauptlehrers Lama Gendün Rinpoche, der sich ebenso wie die Tradition von Ka-Nying Shedrub Ling sowohl auf die Chokling Tersar- als auch auf die Karma Kagyü-Linie konzentrierte.


Lama Thierry war 14 Jahre lang Mönch und machte zwei Dreijahresretreats mit Lama Gendün Rinpoche. Lama ist seit neun Jahren bei uns in Gomde. Mit seiner humorvollen und freundlichen Art, kombiniert mit einem scharfen Wissen über die tiefgründigen Lojong-Belehrungen, ist Lama in unserer Sangha und darüber hinaus sehr beliebt und angesehen.

Seminarserie

Offenes Herz, Weiter Geist

In dieser Seminarserie wirst du die buddhistische Weisheit des Lojong (Geistesschulung) erlernen und üben. Die Hauptpraxis wird Tonglen (Geben und Nehmen) sein, und jedes Seminarwochenende wird auf einen anderen Schlüsselaspekt dieser Lehre konzentriert sein, einschließlich der vier Gedanken die den Geist dem Dharma zuwenden, Zuflucht, Bodhicitta, der sechs Paramitas, Meditation, Guru Yoga und letztendliches Bodhicitta, Chenrezig-Praxis und vieles mehr.


Tonglen ist eine Praxis, die darauf abzielt, alles Leiden von allen Wesen und von sich selbst zu entfernen und letztendlich jeden in die volle Erleuchtung zu führen. Mit dieser Hauptpraxis und ihren Schlüsselaspekten bietet die Serie ein Schritt-für-Schritt-Programm des gesamten buddhistischen Pfades.


Daher profitierst du am Meisten, wenn du dich auf alle 10 Seminare einlässt, denn dadurch wirst du in der Lage sein, mit deiner Praxis wirklich in die Tiefe zu gehen und eine lebenslange Fähigkeiten für das tägliche Leben und die täglichen Übungseinheiten zu entwickeln.

Der Fokus liegt darauf, sich selbst zu befähigen, ein offenes Herz, liebevolle Zuwendung und Mitgefühl zu entwickeln und anderen durch diese Praxis zu helfen. Diese Praxis soll auch gegen Angst und Furcht helfen und ist daher sehr geeignet für diese herausfordernden Zeiten. Jedes Wochenendseminar wird sowohl Erklärungen als auch Praxis beinhalten.

Programm und Termine

Kernpunkte des Hinayana
5. — 7. März 2021: Einführung in Lojong und die vier Geisteswandlungen

Kernpunkte des Hinayana Fortsetzung und Mahayana
28. — 30. Mai 2021: Lojong - Zuflucht und Bodhicitta

Kernpunkte des Mahayana
18. — 20. Juni: Lojong - Die sechs Paramitas

3. — 5. September: Lojong - Die sechs Paramitas

8. — 10. Oktober: Lojong - Meditationspraxis

Kernpunkte des Vajrayana
12. — 14. November: Lojong - Guru-Yoga und Letztes Bodhicitta

2022: Lojong - Chenrezig-Praxis (Dies beinhaltet eine allgemeine Einführung in die Sadhanas - Visualisierung, Entwicklungs- und Vollendungsstufe, die drei Samadhis, usw.)

2022: Lojong - Weitere Details zu Tonglen

2022: Lojong-Weisheitssprüche für das tägliche Leben - Werkzeuge zur Veränderung unserer egoistischen Sichtweise

2022: Lojong - die Gesamtheit der Hauptpraxis mit ihren wichtigsten Aspekten

 

Während wir davon ausgehen, dass die Themen der Wochenenden so bleiben, wie sie aufgelistet sind, beachte bitte, dass Lama Thierry versuchen wird, diese schrittweisen Belehrungen so persönlich wie möglich zu gestalten und sich dem Publikum anzupassen. Daher sind die Themen der einzelnen Wochenenden zwar Richtlinien, aber nicht festgelegt und könnten leicht variieren, wenn das für die Zuhörer am besten ist.

Ablauf der Seminare

 Freitag 16 Uhr, erste Sitzung meistens bis 17:30 und einer weiteren Sitzung um 19:30.
Samstag: 9:30- 12:00 (mit Pausen) und 15:00- 18:00 (mit Pausen) 
Sonntag: 9:30- 12:00 

In den Sitzungen wird theoretischer Input und praktische Übung abgewechselt. Es wird genug Raum für Fragen geben. Dieser Zeitplan kann sich womöglich noch etwas verschieben, jedoch keine großen Änderungen.

Dieser Kurs ist für dich, wenn du....

… Mitgefühl und Weisheit kultivieren möchtest.
… du mit deinen Gedanken und Gefühlen arbeiten möchtest. 
… die buddhistische Lehre kennenlernen, studieren und anwenden willst. 
… schrittweise Anleitungen für deine innere Veränderung möchtest. 
… eine Praxis für dein tägliches Leben haben möchtest und Methoden, die du jederzeit anwenden kannst. 
… einen hilfreichen Umgang mit schwierigen Zeiten suchst. 
… eine Stütze für dich und für die Menschen um dich herum suchst; indem du liebevolle Güte kultivierst, wird dein Geist ruhiger, die Gedanken klarer und du kannst leichter hilfreich für dich und andere sein!

… den gesamten buddhistischen Pfad von A bis Z verfolgen möchtest. 

Dein Beitrag

damit diese Seminare stattfinden können

Gomde möchte den kostbaren Dharma, allen zur Verfügung stellen, die ihn praktizieren und lernen wollen.

Wenn du einen Beitrag dazu leisten möchtest, kannst du uns mit einer Spende dabei unterstützen. 

Zu deiner Orientierung geben wir Spendenrichtwerte an.
Für diese Seminarreihe können wir dir folgende Richtwerte geben; 
Für Seminare vor Ort 180 Euro
Für Seminare online 108 Euro 

Du kannst uns deine Spende auch gerne persönlich geben, wenn du wieder nach Gomde kommst. 

oder deine Spende gerne auf unser Konto überweisen:
Bank: Raiffeisenbank Scharnstein
IBAN: AT203412780200111336
BIC: RZOOAT2L127

 Danke für deine Unterstützung!