DE / EN

Morgenmeditation Online

Lama Öser | 29. November 2021 bis 31. Jänner

Seit Beginn an praktizieren wir in Gomde jeden Tag gemeinsam die „Kurze Tägliche Praxis“ des Guru Rinpoche und die Sangh Rauchopfergabe. 
Jetzt, in der Pandemie, beten wir auch eine Mala der Tara Parnashivari dazu. 

Jetzt kannst du täglich mit uns dabei sein!

KURZE TÄGLICHE PRAXIS: ist eine kurze Sadhana von Guru Rinpoche, die darauf abzielt, die erleuchtete Verwirklichung des Gurus zu erreichen.
Sie ist berühmt für die Beseitigung äußerer, innerer und innerster Hindernisse.

SANG-PRAXIS ist eine Praxis der Rauchopfergabe, die darauf abzielt, Weisheit zu verwirklichen, indem Verdienste durch Opfergaben und Reinigung angesammelt werden.

PARNASHAVARI ist eine der 21 Manifestationen von Tara, die zum Schutz vor Krankheiten und Epidemien angerufen wird.

Bitte bring deinen eigenen Text mit zur Praxis, solltest du ihn nicht haben, schick uns ein email an: info@gomde.eu

 

Jeden Tag online teilnehmen

Praxis jeden Tag um 7:30 bis ca. 8: 20. 

Join Zoom Meeting
https://us02web.zoom.us/j/87233727630?pwd=UnRzM01mYndDWGdmeWJxdzVKaXdSZz09

Meeting ID: 872 3372 7630
Passcode: Morning

DEINE SANGHA IST FÜR DICH DA: UNTERSTÜTZUNG IN DIESEN HERAUSFORDERNDEN TAGEN

Eure Sangha hier in Gomde denkt fest an euch und hat darüber nachgedacht, wie wir euch in diesen schwierigen Zeiten besser unterstützen können. Wie Rinpoche im letzten Herbstseminar noch einmal betonte: "Indem du praktizierst, wirst du in der Lage sein, dein eigener Beschützer zu werden."

Deshalb haben wir beschlossen, unsere täglichen Praktiken für die Dauer des Lockdowns online anzubieten. Dies soll euch besondere Gelegenheiten bieten, euch mit den wesentlichen täglichen Praktiken zu verbinden und diese zu vertiefen, aber auch die Kraft und Unterstützung des Praktizierens mit der Sangha zu spüren.

Diese Sitzungen sind kostenlos. Ihr könnt jedoch gerne eine Spende an Gomde machen. Wir freuen uns über jeden Betrag, denn der Lockdown stellt Gomde vor große Herausforderungen, und wir sind jetzt mehr denn je auf Spenden angewiesen, um das Zentrum weiterführen und an den vielen Projekten gemäß den Anweisungen unseres kostbaren Meisters arbeiten zu können.

Wir möchten unseren freundlichen Sangha-Freiwilligen danken, die - trotz der riesigen Baustelle, ihrer regelmäßigen Praxis, dem Betrieb des Hauses usw. - ihre Zeit opfern, um dies zu ermöglichen.

Hier findet ihr die Möglichkeiten zu Spenden.