DE / EN

Chenrezig - der Buddha des Mitgefühls

Ani Tsering Chötön, Ani Tenzin Sangmo, Lama Thierry | 4. September 2020 bis 6. September

#Chenrezig Ⓒ GomdeGA

An diesem Wochenende werden wir gemeinsam mit den Nonnen aus Nagi Gompa den wunderschönen Sadhana-Text des Avalokiteshvara, des Buddhas des Mitgefühls (tibetisch Chenrezig), praktizieren. Der Text ist vor allem durch seine Melodie sehr berührend und auch einfach zu rezitieren.

Neben den Praxissitzungen wird uns Lama Thierry auch in die Grundlagen der buddhistischen Praxis – der Entwicklung unserer innewohnenden, ursprünglichen Qualitäten von Mitgefühl und Weisheit, einführen. Er wird dabei in seiner zugänglichen, offenen Art unterrichten und so die östliche Tradition und die Erfahrung eines westlichen Praktizierenden vereinen. 

Dieses Wochenende ist eine wunderbare Möglichkeit, die Qualitäten des Mitgefühls und der Weisheit direkt zu erfahren. 

Das Wochenendseminar ist für alle, also auch für erfahrene Praktizierende, geeignet, richtet sich aber besonders an all jene, die erste Erfahrungen in der Rezitation von buddhistischen Texten sammeln. Es wird natürlich auch genügend Zeit für Fragen und Diskussionen bleiben.

Ablauf

Wir beginnen am Freitag um 16 Uhr und beenden das Seminar am Sonntag nach dem Mittagessen. 

Spendenrichtwert

180€ Seminar, Vollverpflegung und Unterkunft

Wir möchten allen Interessierten die Teilnahme an unseren Seminaren ermöglichen. Daher geben wir einen Richtwert an, mit dem die Fixkosten in Gomde gedeckt sind. Solltest du in der glücklichen Lage sein, mehr geben zu können, ermöglichst du damit jemandem mit weniger Ressourcen die Teilnahme. Wenn du weniger geben kannst, bitte melde dich im Vorhinein bei nanda@gomde.eu

Hygienemaßahmen

Dieses Seminar wird im Rahmen einiger von der Regierung vorgegebener Hygienemaßnahmen abgehalten. Trotzdem soll natürlich das Gefühl nicht fehlen, unter Dharma-Freunden und in einer wunderschönen Umgebung zu sein. Aufgrund der Einschränkungen wird es nur eine begrenzte Anzahl von TeilnehmerInnenplätzen geben.

Wir bitten dich, uns kurz vor deiner Ankunft in Gomde anzurufen, damit das Gomde-Team weiß, wann du kommst. Wenn du in Gomde kein Telefonsignal hast, ruf uns bitte schon einige Minuten vorher an.

Nach der Ankunft wirst du über die Hygienemaßnahmen informiert, die innerhalb und außerhalb des Hauses befolgt werden sollten. Wenn möglich, nimm bitte auch deine eigenen Maske mit. Keine Sorge - wenn alle zusammenhelfen, wird dieses Seminar gut funktionieren.

Nonnen aus Nagi Gompa

Ani Tsering Chödrön und Ani Tenzin Sangmo sind Nonnen aus Nagi Gompa, einem Nonnenkloster in den Berghängen über dem Kathmandu-Tal in Nepal. Dort üben sich die Nonnen fern von der Ablenkung des hektischen Stadtlebens mit einsgerichteter Aufmerksamkeit im Dharma.

Nagi Gompa ist auch der Ort, an dem Chökyi Nyima Rinpoches Vater, Tulku Urgyen Rinpoche, lange Zeit seines Lebens verbrachte. Unsere Nonnen sind inspirierende Beispiele von Hingabe und Mitgefühl; Qualitäten, die sie mit Würde und Bescheidenheit verkörpern. 

Lama Thierry

Lama Thierry ist ein Schweizer „Yogi“, der nach zwölf Jahren als buddhistischer Mönch - darunter sechs Jahre in einem Retreat - jetzt in unserem Zentrum mithilft und lehrt.

Er unterrichtet aus seiner eigenen Erfahrung, findet lebendige Beispiele aus dem Alltag, mit denen wir uns leicht identifizieren können, und teilt dabei sein umfangreiches Wissen über die tibetische Weisheitslehre.

Er ist ein begeisterter Leser, Film- und Musikexperte mit Sinn für Humor und ein großartiger Lehrer mit unendlicher Hingabe an den Dharma.